Bertha-Benz-Saal

Mit 250 qm, fest eingebautem Podium, Leinwand sowie mit vier Dolmetscher- und Kommentatorenkabinen, eignet sich der Bertha-Benz-Saal hervorragend für Vorträge, Tagungen, Workshops, internationale Konferenzen, Video- und Dia-Vorführungen.

Der Bertha-Benz-Saal bietet 120 Plätze an Tischen, in Reihenbestuhlung bis 196 Plätze.

Foyer Bertha-Benz-Saal:

Die 173 qm im Foyer eignen sich bestens für Lobby-Ausstellungen und Bewirtungen.


Zur Namensgeberin Bertha Benz:

Bertha Benz war die resolute Lebenspartnerin des berühmten Karl Benz und hatte entscheidenden Einfluss auf den Erfolg ihres Mannes. Sie wurde am 3. Mai 1849 in Pforzheim geboren und heiratete Karl Benz im Juli 1872.
Berühmt wurde Bertha Benz jedoch durch ihre mutige Fahrt von Ladenburg bei Mannheim nach Pforzheim. Karl Benz hatte 1886 seinen Motorwagen zum Patent angemeldet, der wirtschaftliche Erfolg war allerdings ausgeblieben. Bertha Benz demonstrierte mit ihrer Fahrt die Funktionstüchtigkeit des Motorwagens. Sie starb am 5. Mai 1944 im badischen Ladenburg.