Friedrich-List-Saal

Der Friedrich-List-Saal verfügt über eine Grundfläche von 804 m² und bietet zusätzlich eine Galerie mit 350 m² Fläche. Dadurch ist dieser Saal prädestiniert für Ausstellungen, kleine Messen, Präsentationen, Catering und Stehempfänge. An beiden Seiten befindet sich ein direkter Zugang zu ebenfalls anmietbaren Turmräumen.


Zum Namensgeber Friedrich List

Daniel Friedrich List wurde im August 1789 in Reutlingen geboren und starb im November 1846 in Kufstein. List gilt als einer der bedeutendsten Wirtschaftstheoretiker des 19. Jahrhunderts, als Begründer des ersten deutschen staatswissenschaftlichen Lehrstuhls und als erster deutscher Vertreter der modernen Volkswirtschaftslehre. Er war Unternehmer, Diplomat und Vorkämpfer für den deutschen Zollverein und das Eisenbahnwesen. Als Initiator des Staatslexikons spielte List eine wichtige Rolle für die Entwicklung des Liberalismus in Deutschland.